Notfelle
 Flugpate.com

Dringende 'Notfelle' suchen...


Flugpate.com

Besucher seit dem 20.05.2005

NEUE EINFUHRBESTIMMUNGEN AUS NICHT-EU-LÄNDERN!

Liebe Tierfreunde!

Sie fliegen in Urlaub und möchten Flugpate werden? Das freut uns sehr!!!

Ihr Reiseziel ist die Türkei, Ägypten oder ein anderes Nicht-EU-Land?

Vielleicht haben Sie bereits von den neuen Einfuhrbestimmungen für Tiere aus Nicht-EU-Ländern gehört. Diese neue Verordnung gilt ab dem 01.10.2004.

Lesen Sie dazu bitte das Merkblatt zur Einreise mit Tieren.

Leider macht diese es den Tierschützern in den betreffenden Ländern so gut wie unmöglich, Hunde und Katzen nach Deutschland, Österreich, der Schweiz etc. zu retten.

Der Tierschutzverein muss das Tier gegen Tollwut impfen lassen - dies war natürlich auch bisher so - nur die neue Verordnung bestimmt, dass dem Tier nach einer längeren Zeit nach der Impfung (man spricht von 3 Monaten) Blut abgenommen wird und dieses Blut von einem anerkannten Labor auf Tollwut getestet wird. Erst wenn die getestete Blutprobe auch tollwut-negativ ist, darf das Tier in die EU einreisen. Leider gibt es in den meisten Nicht-EU-Ländern kein Labor, das von der EU anerkannt wird.

Das heisst für die Tierschützer, dass die Blutprobe in ein Labor nach Deutschland (Giessen) gesendet werden muss. Hierfür benötigt man wieder Flugpaten, die das Blut transportieren (aber wer nimmt schon ein Röhrchen, verpackt als kleines Paket mit?). All das kostet viel Geld (ca € 500,- pro Tier) und benötigt viel Zeit.

Besonders tragisch ist dies, da in der Regel nur Tiere, die sehr Schlimmes in dem jeweiligen Land durchgemacht haben und Tiere, die dringend medizinische Hilfe brauchen (die in der Türkei, Ägypten etc. oft nicht zu erbringen ist) oder die z.B. in der Hundegruppe, in der sie leben, nicht akzeptiert werden und dadurch ständigen Angriffen ausgesetzt sind, nach Deutschland, Österreich, die Schweiz etc. gebracht werden müssen - alles in allem eben Notfälle. Und diese können nun mal nicht viele Monate warten!!!

Trotzdem möchten wir Sie bitten, sich weiterhin als Flugpaten zur Verfügung zu stellen, denn die Tierschützer werden sich auch in Zukunft bemühen, die Ärmsten der Armen in eine schöne Zukunft zu bringen.

Ausserdem können Sie z.B. auch dadurch helfen, dass Sie für die Tierschützer Transportkisten, Hundedecken, Spielzeug etc. aus Deutschland in ein Nicht-EU-Land transportieren, denn nun muss noch mehr Hilfe vor Ort geleistet werden (wobei dies eigentlich nicht mehr möglich ist, denn die Tierschützer vor Ort arbeiten jetzt schon bis zum Umfallen). Auch hierfür werden sich die Tierschützer dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wir möchten uns noch einmal im Namen der Tiere für Ihre Hilfsbereitschaft herzlich bedanken!

Lieben Gruß
Bettina Elze


Flugpate.com